Be a voice. Not an echo.

“Be a voice. Not an echo.”

Dieser Satz sprang mir vor Jahren in einem kleinen Geschäft in Santa Gertrudis / Ibiza in die Augen. Er stand in nüchternen Buchstaben auf einem gelben Bild. Ich habe das Bild sofort gekauft, nach Wien geschleppt – und seither hängt der Satz bei FREIRAUM Kommunikation an der Wand. Er erinnert alle, die zu uns kommen, daran, dass sie es sich wert sein sollten, ihre eigene Stimme, ihren eigenen Ausdruck, ihre eigene Haltung zu finden.

Die Stimme. Kein anderes Thema begleitet mich länger und intensiver als dieses.

Im Alter von 15 begann ich, Gesangsstunden zu nehmen. Ich lernte die Arbeit mit Atem und Stimme kennen und damit ging eine der wichtigsten Türen meines Lebens auf.

Damals habe ich zum ersten Mal erfahren, wie sehr Stimme, Atem und Emotionen zusammengehören. Nach jeder Stunde ging ich beglückt nach Hause und verspürte eine unglaubliche Präsenz und Fokussierung und war ganz mit mir in Kontakt.

Ich las und lernte alles, was es zum Thema zu lesen und zu lernen gab und ließ mich auf dem Konservatorium zur professionellen Sprecherin ausbilden. Ausbildungen zur Sprechtrainerin und zur akademischen Atempädagogin folgten.

Was mich nach wie vor fasziniert: Die Stimme eines jeden Menschen ist einzigartig. Jeder Mensch hat eine einzigartige Stimme. So persönlich und individuell wie sein Fingerabdruck.

Und: Stimmen bleiben in Erinnerung. Sie graben sich ganz tief in unser Unterbewusstsein ein und hinterlassen bei denen, die uns zuhören, einen bleibenden Eindruck, eine bleibende Emotion.

Das wird mir jedes Mal aufs Neue klar, wenn mich Menschen an meiner Stimme erkennen. So, wie vor ein paar Wochen am Linzer Südbahnhofmarkt beim Saftstand. Als die Inhaberin mir erklärte, dass sie aufgrund meines Stimmklanges sofort wusste, wer ich war, hat es mich beinahe umgehauen.

Immerhin arbeite ich seit 9 (!) Jahren nicht mehr beim Radio! Trotzdem hat meine Stimme bei meinem Gegenüber, wie sie sagte, sehr Vertrautes, ausgelöst.

Mit unserer Stimme können wir Menschen tief berühren. Ist das nicht wunderschön?

Beim Sprechen drücken wir über die Wörter unsere Gedanken aus und gleichzeitig offenbaren Stimme und Sprechweise die den Gedanken zugrunde liegenden Emotionen.

Allein der Tonfall verrät so einiges über den Gemützszustand der sprechenden Person. Die Stimme offenbart unsere Stimmungen, weil sie zusammen mit dem Atem eng mit unserem Selbst, mit unserer Psyche, verknüpft ist.

Auch der Begriff „Persönlichkeit“ entstammt dem lateinischen „persona“. So nannte man die Maske, die sich die antiken Schauspieler beim Spiel vors Gesicht hielten. Es sollte damals nämlich keine Mimik sichtbar, sondern nur die Stimme hörbar sein.

 

Stimmtraining, in dem natürlich auch Atem- und Körperarbeit eine Rolle spielen, ist die intensivste Form der Persönlichkeitsentwicklung.

Eine Lehrerin von mir hat es einst so formuliert: Befreit man die natürliche Stimme des Menschen, so befreit man auch den Menschen selbst.

„Personare“ heißt übersetzt „durchklingen“ und macht die Verbindung von Mensch und Stimme deutlich:

Worte klären uns über den Inhalt auf – durch die Stimme aber hören wir den Menschen hinter dem Sprechen.

Ich habe lange nach einem Format gesucht, in dem ich möglichst vielen Menschen auf möglichst unkomplizierte Art und Weise meine Liebe zum Stimmtraining weitergeben kann. Nun (Corona sei Dank) habe ich es gefunden: Ab sofort unterrichte ich jeden Mittwoch von 18.00 – 19.00 eine Stunde lang via Zoom „Stimme kompakt“. Jede(r), ganz egal ob AnfängerIn oder mit Vorkenntnissen, kann mitmachen. Wie alles genau funktioniert, erfährst Du in diesem Newsletter.

Vielleicht bis demnächst!

 

Daniela

 

Teilen

3+

Coaching

Vereinbaren Sie ein Coaching mit Daniela Zeller unter office@freiraum-kommunikation.at.

Newsletter Anmeldung

Ich Kraft Blog by Daniela Zeller abonnieren und über monatliche Specials von FREIRAUM Kommunikation erfahren

Neuanmeldung auf Grund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

FREIRAUM Instagram

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von FREIRAUM Kommunikation (@freiraum_kommunikation) am

Bücher

Weitere Blog-Beiträge

Authentizität

Authentizität

„Alle sprechen von Authentizität. Alle wünschen sich ein “authentisches Gegenüber” und erwartet Authentizität auch von sich selbst. Aber – wie funktioniert „authentisch sein“?…..“

0

Freiraum Kommunikation
Daniela Zeller GmbH

Hörlgasse 12 Top 12
1090 Wien

3+